Kategorie: Hautpflege-Tipps

Ein natürlicher Wirkstoff gegen trockene Kopfhaut und Schuppen

Trockene Haut lässt sich heute glücklicherweise mit guten Pflegeprodukten sehr oft in den Griff bekommen. Trockene Kopfhaut ist gleichwohl schwieriger zu behandeln. Man möchte sagen: Die Haare sind im Weg. Eine Hautcreme, die der Haut Feuchtigkeit bringt, würde die Haare fettig und unfrisierbar machen. Die Wirkung von Shampoos kommt zumeist der Haarqualität zugute, während chemische Zusätze, Silikone, Duft- oder Konservierungsstoffe den Säureschutzmantel der Kopfhaut noch mehr schwächen und die Bildung von Schuppen begünstigen.

Gesichtshaut im Winter. Jetzt kommt es auf die Hautpflege an.

Für empfindliche Haut ist der Winter besonders anstrengend: Trockene Luft im Freien und Heizungsluft in Wohnungen, Büros, Autos oder Zügen entziehen der Haut viel Feuchtigkeit – gerade auch der Gesichtshaut. Trockene Haut braucht jetzt mehr Aufmerksamkeit und eine noch besssere Hautpflege.

Die 5 beliebtesten Ratgeber-Beiträge 2017!

Wir haben zum Relaunch unseres Shops www.noreiz.de nicht nur unseren Ratgeber-Bereich neu strukturiert, sondern auch noch einmal auf das bisherige Jahr zurückgeschaut. Folgende 5 stachen aus der Vielzahl der Artikel hervor und wurden bis zum Juni in 2017 am häufigsten gelesen. Vielleicht ist auch für Sie ein besonders spannender Artikel dabei?

Nachtkerzenöl bei Neurodermitis

Nachtkerzenöl enthält Omega-6-Fettsäuren, die – in Form von Cremes – empfindliche Haut beruhigen. Wer an Neurodermitis leidet, kann unter Umständen auch davon profitieren. Ihre hellgelben Blüten öffnen sich erst, wenn es dunkel wird – und leuchten wie Kerzen in der Dämmerung. Daher kommt der Name: Nachtkerze. Wie Nachtkerzenöl bei Neurodermitis helfen kann, erfahren SIe hier.

Neurodermitis & Ostern feiern – So gelingt es ohne Juckreiz

reuen Sie sich auch schon auf Ostern? Und dann bestimmt auch auf die leckeren Schokoladenhasen? Richtig? Aber gerade diese ganzen Leckereien können vor allem bei Neurodermitis- und Allergiker-Geplagte unerwünschte Reaktionen wie starken Juckreiz hervorrufen. Wie Sie sich trotzdem auf ein gelungenes Osterfest freuen können, erfahren SIe im neuen noreiz Ratgeber.