Neurodermitis im Sommer

Der Sommer ist für die meisten Menschen sicherlich die liebste Jahreszeit. Sie verspricht uns viel Sonne und viele Wonnestunden. Zudem wird der Sommer auch oft mit Urlaub, Strand und Meer in Verbindung gebracht. Da geht so manchem gleich das Herz auf. Allerdings hat das veränderte Klima auch Auswirkungen auf unseren Körper und im Besonderen auf unsere Haut. Menschen, die unter Neurodermitis leiden, können diese Veränderungen zum Teil sehr belasten. Erfahren Sie im noreiz Ratgeber wertvolle Tipps, wie Sie den Sommer trotz Neurodermitis unbeschwert genießen können.

Neurodermitis im Sommer - Tipps von noreiz Medizinische Hautpflege

In Kürze

  • Neurodermitiker mögen die Sonne: Die UVA-Strahlen mit ihrer antibakteriellen Wirkung haben einen positiven Effekt auf die gereizte Haut.
  • Ständiges Sonnenbaden ist allerdings keine geeignete Neurodermitis-Therapie.
  • Denn trocknet die Sonne die Haut zu stark aus, wird die natürliche Schutzbarriere der Haut geschwächt.
  • Eine regelmäßige Basispflege der Haut ist auch im Sommer unerlässlich und hat eine präventive Wirkung.

Der Effekt der Sonne auf Neurodermitis

Im Sommer hat der Tag mehr Sonnenstunden als im Winter. Hinzu kommt, dass die Sonnenstrahlung im Sommer bis zu fünfmal stärker sein kann. Die UVA-Strahlen, mit ihrer antibakteriellen Wirkung, haben einen durchaus positiven Effekt auf die durch Neurodermitis geschädigte Haut; die Entzündungen heilen leichter ab, der Juckreiz wird reduziert und das Immunsystem beruhigt sich. Das heißt aber keineswegs, dass Neurodermitis-Patienten sich stundenlang der Sonne aussetzen sollten. Die positive Wirkung der Sonne bei Neurodermitis darf nicht überschätzt werden.

Tatsächlich müssen Menschen mit Neurodermitis besonders vorsichtig sein, denn ihre Haut ist lichtempfindlicher als normale Haut. Ein Sonnenbrand bei Neurodermitis kann zudem starke Hautreizungen auslösen. Ohne ausreichenden Sonnenschutz können UV-Strahlen Neurodermitis-Schübe mit starkem Juckreiz und Entzündungen  verursachen. Die Verwendung einer für empfindliche Haut geeigneten Sonnencreme mit den üblichen UVA- und UVB-Filtern sollte selbstverständlich sein. Eine Universal-Sonnenpflege speziell für Neurodermitiker gibt es jedoch nicht. Es sollte aber auf jeden Fall auf Duft- und Farbstoffe in Sonnenkosmetika komplett verzichtet werden.

Besondere Vorsicht gilt bei der Einnahme von Immunsuppressiva oder Medikamenten mit photosensibilisierenden Wirkstoffen. Hier sollte eher gänzlich auf ein Sonnenbad verzichtet werden. Der beste Schutz ist die Vermeidung der direkten Sonnenbestrahlung in der Mittagszeit, der Aufenthalt in abgeschatteten Bereichen und das Tragen von langer, luftiger Kleidung. Wenn Sie sich trotz aller Vorkehrungen doch einmal einen leichten Sonnenbrand eingefangen haben, dann hilft das noreiz Anti-Juckreiz Akut-Spray. Es lindert den Juckreiz und Hautreizungen sofort und hat einen angenehm kühlenden Effekt. Das Spray ist auch in der praktischen Reisegröße erhältlich und sollte in keinem Reisegepäck fehlen.

Neurodermitis Haut leidet im Sommer besonders unter der Hitze

Heiße und zum Teil schwüle Luft machen uns im Sommer mitunter sehr zu schaffen. Wir schwitzen dann besonders stark und häufig. Schweiß und hohe Temperaturen haben eine reizende Wirkung auf die Neurodermitis-Haut. Sie besitzt eine erhöhte Anzahl von Mastzellen, welche Histamin freisetzen, wenn sie gereizt werden. Dies kann Entzündungen und Juckreiz auslösen. Sie sollten im Sommer daher versuchen, Schwitzen möglichst zu vermeiden. Tragen Sie an besonders warmen Tagen leichte, atmungsaktive Kleidung und halten Sie sich vorzugsweise im Schatten auf. Im Sommer sollten Sie außerdem auf die Anwendung von fetthaltigen Cremes verzichten, da sich unter der Fettschicht ein Wärmestau bilden kann, der zu Schweißbildung führt. Eine weniger fetthaltige Creme oder Lotion ist hier besser geeignet. Wir empfehlen hier die noreiz Reichhaltige Körperlotion. Sie ist ideal für die Pflege des gesamten Körpers und zieht schnell ein. Das Gesicht benötigt besondere Aufmerksamkeit, da es verstärkt der Sonne und dem Wind ausgesetzt ist. Die noreiz Reichhaltige Gesichtscreme ist perfekt auf die Bedürfnisse der sensiblen Gesichtshaut abgestimmt.

Sommerurlaub mit Neurodermitis

Der Urlaubsgedanke an sich wirkt sich in aller Regel schon positiv auf das Gemüt und somit auf das Hautbild aus. Wenn man dann noch den tückischen Reizen aus dem Weg geht, steht der Erholung nichts im Wege. Generell empfiehlt es sich für Neurodermitis Patienten, schwülwarme oder pollendichte Gebiete zu meiden. Sollten Sie Ihren Urlaub am Meer verbringen, profitieren Sie unter anderem von der gesunden Meeresluft. Jedoch hat der feine Sand am Strand die lästige Eigenschaft sich häufig auf dem Körper, insbesondere in den Gelenkbeugen, abzusetzen. Das Scheuern des Sandes auf der Haut kann dann Hautreizungen und Ekzeme auslösen. Durch regelmäßiges Abduschen sollten Sie den Sand sanft entfernen. Wenn Sie Abkühlung im Meer oder im Pool suchen, ist es wichtig, sich danach ebenfalls ordentlich abzuduschen, denn sowohl salzhaltiges als auch chlorhaltiges Wasser trocknet die Haut zusätzlich aus. Mit einer hautberuhigenden Pflegedusche können Sie Ihrer Haut auch gleich noch etwas Gutes tun. Verwenden Sie z.B. die noreiz Körper & Haar Pflegedusche.

Ins Sonnenstudio mit Neurodermitis

Künstliches UV-Licht ist bei einigen Hautleiden wie Schuppenflechte, Neurodermitis oder Akne therapeutisch sinnvoll. Allerdings sollten Menschen mit diesen Hautproblemen nicht einfach ins Solarium gehen, sondern sich besser von speziellen medizinischen UV-Lampen bestrahlen lassen. Sollten Sie eine solche Behandlung in Betracht ziehen, sollten Sie dies vorab mit Ihrem Hausarzt oder Dermatologen besprechen.

Natürliches Sonnenlicht, auch im Winter, ist genau so wirkungsvoll und ein Spaziergang im Freien ist in jedem Fall gesünder als einige Minuten im klimatisierten Sonnenstudio.

Wer trotzdem auf den Besuch im Solarium nicht verzichten möchte, sollte sein Sonnenstudio vorher genau testen und sich von einem kompetenten Fachpersonal beraten lassen. Verzichten Sie auf Sonnenbänke mit zu starken Röhrenleistungen und halten Sie Ihre Anwendungszeit kurz. Die UV-Lichteinstrahlungen sind meistens sehr intensiv, so dass die eh empfindliche Haut schnell gereizt werden kann. Vermeiden Sie auf jeden Fall auch beim Gang ins Solarium einen Sonnenbrand.

Neurodermitis muss auch im Sommer konsequent behandelt werden

Die Symptome einer Neurodermitis-Erkrankung können individuell im Sommer stärker oder auch schwächer ausfallen als in den übrigen Jahreszeiten. Eine regelmäßige Basispflege der Haut ist das ganze Jahr über unerlässlich und hat eine präventive Wirkung. Aufgrund eines Mangels an Ceramiden und Filaggrin ist die Haut bei Neurodermitis Patienten oft sehr trocken und der Schutzmantel der Hornschicht geschwächt. Mit einer geeigneten Hautpflege wird die natürliche Schutzbarriere nachhaltig gestärkt, wodurch Bakterien und Allergene es schwerer haben, in die Haut einzudringen und Ekzeme auszulösen. Die Haut erhält so die Ruhe, die sie benötigt und beschwerdefreie Zeiten können verlängert werden. Wirkstoffe wie Urea, Panthenol und Allantoin haben sich als besonders wirksam erwiesen. Die noreiz Reichhaltige Körperlotion enthält neben dem patentierten noreiz Wirkkomplex mit Thiocyanat genau diese Inhaltsstoffe. Versorgen Sie die Neurodermitis Haut zweimal täglich mit einer reichhaltigen Lotion. Eine häufigere Anwendung ist auch im Sommer nicht nötig.

Tipp: Im Sommer können Sie die Lotion im Kühlschrank aufbewahren. Ihre Haut wird den angenehmen Kühleffekt zu schätzen wissen.

Wenn Sie unsere Tipps zu Neurodermitis im Sommer beachten und Sie die spezifischen Reize meiden, steht einem angenehmen, erholsamen Sommer nichts im Wege.

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen, beschwerdefreien Sommer!

Gefällt Ihnen unser Beitrag?

Waren unsere Tipps hilfreich? Haben Sie Erfahrungen oder Fragen zu Neurodermitis an den Händen? Oder möchten Sie sich einfach ein wenig zum Thema austauschen? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns über Ihre Nachricht per Email, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Verschaffen Sie Ihrer Haut die Ruhe, die sie braucht!

Ihr noreiz-Team