Gesichtshaut im Winter. Jetzt kommt es auf die Hautpflege an.

Für empfindliche Haut ist der Winter besonders anstrengend: Trockene Luft im Freien und Heizungsluft in Wohnungen, Büros, Autos oder Zügen entziehen der Haut viel Feuchtigkeit – gerade auch der Gesichtshaut. Trockene Haut braucht jetzt mehr Aufmerksamkeit und eine noch besssere Hautpflege.

Trockene Gesichtshaut im Winter braucht intensive Pflege

Trockene Haut im Gesicht können wir spüren und sehen.
Unser Angebot: mehr Feuchtigkeit, weniger Juckreiz.

 

In Kürze

  • Trockene Haut entsteht durch den Verlust von Feuchtigkeit.
  • Eine geschwächte Hautschutzbarriere führt außerdem zu Rötungen und Juckreiz im Gesicht.
  • Jetzt gilt es, die trockene Haut zu beruhigen und zu regenerieren.
  • Sehr gut gelingt das im Gesicht mit noreiz Reichhaltige Gesichtscreme.

Trockene Haut durch Heizungsluft und Kälte

Sinken die Temperaturen, halten wir uns die meiste Zeit in geheizten Räumen auf. Draußen sind wir mit funktionaler Kleidung zwar gut gegen niedrige Temperaturen gewappnet, unser Gesicht bleibt aber in der Regel unbedeckt und ist daher ständig den wechselnden Einflüssen von Wind, UV-Strahlen und Kälte ausgesetzt. Die empfindliche Haut im Gesicht – ganz unabhängig von Hauttyp – verliert an Feuchtigkeit, trocknet aus und spannt. Jetzt ist mehr Hautpflege denn je gefragt, um trockene Haut zu vermeiden.

Reizstoffe belasten besonders das Gesicht

Dass unsere Gesichtshaut im Winter praktisch den ganzen Tag unterschiedlichsten Umweltbedingungen ausgeliefert ist, macht sich bemerkbar. Trotz verstärkter Pflege wird ihre Barrierefunktion in Mitleidenschaft gezogen, der Säureschutzmantel regeneriert weniger gut. Verliert die Haut ihre Geschmeidigkeit, wird sie trockener, rissig und schuppig, ist sie sehr anfällig für Reizstoffe, die von außen die Hautschutzbarriere durchbrechen können. Juckreiz entsteht. Kratzen wiederum belastet die Haut noch mehr und begünstigt das Eindringen weiterer Allergene, die einen „Juck-Kratz-Teufelskreis“ in Gang setzen.


Mehr Feuchtigkeit wäre zu wenig

Fetthaltige Cremes können den „Juck-Kratz-Teufelskreis“ nicht durchbrechen. Für besonders trockene und gereizte Gesichtshaut gibt es noreiz Reichhaltige Gesichtscreme. Der  hautberuhigende Effekt wird durch den patentierten noreiz Wirkkomplex mit körpereigenem Thiocyanat erzielt. Thiocyanat bindet die Reizstoffe direkt dort, wo sie auftreten, und beugt Hautreizungen damit sehr effektiv und schonend vor. Thiocyanat hilft trockener Haut, die eigene natürliche Hautschutzbarriere zu regenerieren und dauerhaft zu stärken. Ist die Haut beruhigt, gewinnt sie ihre Geschmeidigkeit zurück und kann wieder strahlen. Wichtig fürs Strahlen ist natürlich auch die tägliche Pflegeroutine.


noreiz Gesichtscreme zur Pflege bei Neurodermitis
noreiz Gesichtscreme zur Pflege bei Neurodermitis

Pflege-Tipps

Behutsame Pflege

Beim Reinigen der Haut im Gesicht noch behutsamer als sonst agieren. Peeling, intensives Bürsten und übermäßiger Kontakt mit Wasser tun der Gesichtshaut im Winter nicht besonders gut, weil sie die natürliche Hautschutzbarriere schwächen können.

noreiz Reichhaltige Gesichtscreme jeden Morgen nach Reinigung der Haut sanft im Gesicht, ebenso auf Hals und Dekolleté verteilen. Durch vorherige Beseitigung trockener und schuppiger Hautstellen wirkt die Haut insgesamt glatter und geschmeidiger.

Kürzere Duschdauer

Wasser reinigt den Körper, kann die Haut aber auch auslaugen, ihr Fett und Feuchtigkeit entziehen. Die Duschdauer – auch wenn das Wasser behaglich warm ist – nicht über Gebühr ausdehnen. Für das Waschen von Kopf und Haaren ist es empfehlenswert, das noreiz Hautberuhigende Pflege-Shampoo zu nutzen.

Pflege von Lippen

Da unsere Lippen keine schützende Fettschicht haben, leiden sie extrem an Trockenheit, Kälte, nicht zuletzt unter starker Sonne, besonders in den Bergen. Auf Höhen über 1.500 Meter wird die Luft dünner. Je klarer die Luft und je höher die Lage, desto intensiver sind wir der UV-Strahlung ausgesetzt. Aufgesprungene Lippen oder trockene Haut in den Mundwinkeln können wir vermeiden, wenn wir pflegenden Lippenbalsam nutzen oder noreiz Rückfettende Intensiv-Salbe.

Ausreichend Schlaf

70 Prozent des Zellerneuerungsprozesses finden während des Nacht statt, wenn die Produktion der Stresshormone auf ein Minimum absinkt. Dann setzen die natürlichen Reparaturmechanismen der Haut ein und machen sie fit für den nächsten Winter-Tag.